Neighborhood Jam 2018

Der Wettergott hatte seinen düstersten Nebel aufziehen lassen, als wir zu unserem Slopestyle Contest auf die Weinebene luden. Trotzdem fanden etwa zwei Dutzend Rider aus mehreren Bundesländern den Weg auf die steirisch-kärntnerische Grenze, darunter erfreulicherweise fast ein Drittel Mädels, um sich am Setup, wo die gesamten Kicker im Stile einer großen Burganlage feinstens herausgeputzt wurden, zu batteln. Durch den starken Nebel konnten die Judges nicht das gesamte Setup einsehen, deshalb musste man das Qualifying in zwei Bereiche aufsplitten. Beim Start ohne Sicht auf den Kicker droppten Rider um Rider in den Kurs und schmissen sich über den erst sehr kurzfristig ersichtlichen Absprung des Kickers. Jeder wollte sein bestes zeigen und so bekamen die Judges trotzdem beachtliche Skills zu sehen. Nach einer kurzen Pause, in der es ironischerweise sonnig wurde, ging es mit den wieder vernebelten Finals weiter. Heißt umkämpft war das Podest bei den Snowboarderinnen, das erkannte man an den geringen Punkteabständen sowie noch etwas andere Resultate im Qualifying. Schließlich gewann Christina Katefidis aus Oberkärnten vor Melanie Spitzer aus Niederösterreich. Bei den Snowboardern ging der Sieg ebenfalls nach Oberkärnten. Mit Harald Gietler gewann ein alter Bekannter der Neighborhood Jams der letzten Jahre vor Martin Kickingereder aus Oberösterreich. Bei den jüngsten Freeskiern gewann Thomas Teschnigg, während bei den Rookies Elias Muster die Nase vorne hatte. Maria Hütter holte sich den Sieg bei den Freeski Mädels. Noch heißer umkämpft als bei den Snowboarderinnen ging es nur in der Klasse Freeski Men zu. Gabriel Lozneanu aus Voitsberg führte vor Robin Zeder schlussendlich einen steirischen Doppelsieg an. Sämtliche Teilnehmer erhielten fette Goodies, die Sieger erhielten weiters eine dem 10jährigen Bestehen des Neighborhood Snowpark gebührenden Holztrophäe und freuten sich bereits auf die nächsten Events auf der Weinebene.

Hier die Ergebnisse:
Snowboard Girls:
1. Christina Katefidis
2. Melanie Spitzer
3. Andrea Szathmari
4. Mariella Kreitmayer
5. Claudia Rothdeutsch
6. Pia Egger

Snowboard Men:
1. Harald Gietler
2. Martin Kickingereder
3. Christoph Lichtenauer

Ski Girls:
1. Maria Hütter

Ski Young Guns:
1. Thomas Teschnigg

Ski Rookies:
1. Elias Muster
2. Simon Schwarzl
3. Stefan Dirnberger

Ski Men:
1. Gabriel Lozneanu
2. Robin Zeder
3. Patrick Riepl
4. Sandro Jantschgi
5. Moritz Gödl
6. Paul Muster
7. Christian Kranewitter
8. Paul Blaschitz
9. Flo Feichtinger

Zu der Galerie