Neighborhood Jam 2015 Review

Der diesjährige Slopestyle Contest stand an und verlässlich, fast wie immer wenn auf der Weinebene ein Contest ansteht, ließ das Wetter zu wünschen übrig. Nichtsdestotrotz pilgerten Snowboarder und Freeskier aus nah und fern an den steirisch-kärntnerischen Passübergang. Mit dichtem Schneefall und etwas Wind waren die Bedingungen nicht die besten, doch die örtliche Parkcrew putzte das Setup fein heraus und so battelten die motivierten Rider am Vormittag um die begehrten Finaltickets. Während sowohl bei den Skifahrern als auch bei den Snowboardern sich eine Dreiergruppe beim Fight um die Podestplätze absetzte, war die Entscheidung für die weiteren Finalplätze denkbar knapp. Nach einer Stärkung in der Mittagspause bei Bier oder Almdudler gingen die Rider im Finale aufs Ganze. Wiederum konnten sich die Trios absetzen, wobei bei den Freeskiern Philipp Freitag den Sieg ins kärntnerische Lavanttal holte und bei den Snowboardern der Steirer Bernd Schweiger gewann. Für alle Finalteilnehmer gab es schließlich fette Preise der Sponsoren. Nachdem der Neighborhood Jam 2015 nun Geschichte ist, schielen die motivierten Freestyler schon auf den nächsten Contest-Termin. Am 7. März soll noch der Rail-Contest auf der Weinebene steigen. Weitere Fotos gibts hier unter Media. Results: Ski: 1. Philipp Freitag 2. Matthias Hübler 3. Simon Pliessnig 4. Aaron Gratzer 5. Thomas Beran 6. Sandro Jantschgi 6. Gabriel Lozneanu 6. Patrick Riepl 9. Hansi Ziga 10. Paul Blaschitz 11. Moritz Gödl Snowboard: 1. Bernd Schweiger 2. Marcel Tarmann 3. Stefan Ramsauer 4. Martin Kickingereder 5. Alex Großmann 6. Manfred Drusgala 7. Sandro Schaberl